Schöne Bescherung

Schreibe einen Kommentar
Rezepte / Schwank
image

Hallo Ihr Lieben,

na seid Ihr auch schon alle so richtig in Weihnachtsstimmung bei den gefühlten 20 Grad plus die draußen herrschen und beim Besuch auf dem Weihnachstmarkt, wo sich bald mehr Polizisten als Weihnachtsmänner tummeln? Oder beim Adventspaziergang vorbei an den kurzfristig errichteten Flüchtlingsheimen in den Wohngebieten, wo kleine Kinder mit großen Augen auf den propper deutschen Wohlstand schauen, wobei die eigene Zukunft zwischen Massenlager, Traumata und Angst vor den eigenen Kumpanen noch sehr ungewiss ist?

Wilkommen im Jahr 2015. Es ist kurz vor Weihnachten, unsere Mägen gefüllt mit den Plätzchenkreation der ambitionierten Zuckerbäcker des Landes, teils migränegeplagt von dem unvermeidlichen Hoch, der wärmste Dezember wurde geschrieben anderseits Smogalarm in Peking höchste Warnstufe, aber vor 2020 keine Reduzierung des CO2 Ausstoßes geplant… Wachsendes Bewusstsein beim Otto-Normalverbraucher: Könnte das vielleicht doch mit dem Klimawandel zusammenhängen? Schöne Bescherung aber wir machen das Beste draus… würde ich sagen, den übrig bleibt uns nichts anders.

Wobei doch, vielleicht das Engagment im Kleinen… vielleicht ist das Bewusstsein der erste Schritt in Richtung Geben statt nur Wollen und Nehmen… Das wünsche ich mir für Weihnachten …. und falls euch die süßen Weihnachtsleckereien auch schon fast zu den Ohren rauskommen, habe ich wieder einmal ein wenig in der Küche gewerkelt, um Euch nun drei meiner selbstkreirten besinnlichen ANTIPlätzchen präsentieren zu dürfen:

KÄSE HILDA:

image300 g Mehl, 100 g Butter, 70 g Parmesan, 70 g Gouda gerieben,
1 Ei, eine Prise Salz, 70 g Magerquark, ein Eigelb zum Bestreichen und ein wenig Parmesan zum Bestreuen

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten, und mind. eine halbe Stunde als Kugel im Kühlschrank ruhen lassen.  Teig ausrollen, runde Plätzchen ausstechen, die eine Hälfte mit Feigensenf bestreichen und bei der anderen Hälfte in der Mitte ein Loch durchstechen und auf die bestrichenen Pätzchen legen. Etwas festdrücken, mit Ei bestreichen und mit etwas Parmesan bestreuen und bei 180 Grad ungefähr 25 min backen.

ZITRONEN-INGWERSTÄNGLI:

300 g Mehl, ein Ei, 100 g Quark, 80 g Butter, 1 Teelöffel Zimt, 1 Teelöffel Ingwerpulver, ein Esslöffel frischer gehackter Ingwer, Abrieb von einer unbehandelten Zitrone, 60 g Kokosblütenzucker, eine Prise Salz

Die Zutaten vermischen und zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine flache Platte formen und diese im Kühlschrank mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen. Teig ca. 8 mm dick ausrollen, in ca 5 cm breite Streifen schneiden und diese wiederrum in 8 mm dicke Stängchen schneiden. Die Stängchen mit Ei bestreichen und kräftig mit Sesam bestreuen. Die Sesamingwerstängchen bei 180 Grad ca. 15 – 20 min backen.

und zu guter Letzt gibt es noch FEURIGEN KÜSSE

Dafür benötigt Ihr:IMG_6549 300 g Mehl, 80 g Butter, 4 Esslöffel Öl, 2 TL Cayenne Pfeffer, eine gehackte Chili rot, zwei Esslöffel Tomatenmark, ein Teelöffel Kräutersalz, eine gepresste Knoblauchzehe, eine Prise Zucker, ein Ei.

Zutaten vermengen und zu einem glatten Teig verarbeiten, zu einem platten Fladen formen und für mind. eine halbe Stunde kühlen. Dann den Teig dünn ausrollen (TIPP: mit einer Frischhaltefolie zwischen Teig und Nudelholz lässt sich der Teig einfacher ausrollen, da der Teig nicht so schnell reißt) und ausstechen. Mit schwarzem Kümmel bestreuen und bei 180 Grad für ca. 15 min in den Ofen schieben.

Die Plätzchen kann man z.B mit einem Frischkäse-Kräuter-Schmand Dipp servieren dazu ein kühles Weihnachtsbierchen.

In diesem Sinne wünsche ich Euch schöne und besinnliche Weihnacht

Liebe Grüße

Eure Steffi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *